Facebook
mebino GmbH
 Startseite | Links | Kontakt

Beste Schülerin aus der Pflege in Niedersachsen kommt von der mebino Berufsfachschule Altenpflege aus Hannover

Zum fünften Mal findet der Deutsche Bundeswettbewerb „Bester Schüler in der Alten- und Krankenpflege 2015“ statt. Unter dem Motto:
„Wertschätzung und Respekt gegenüber dem Menschen sind für eine gute Pflege unabdingbar. Ohne fachliche Kompetenz und Wissen um die Fähigkeiten, Ressourcen, Bedürfnisse und Probleme der pflegebedürftigen Personen und ihrer mitbetroffenen Bezugspersonen wird Pflege jedoch nicht erfolgreich sein!“ Zitat Frau Prof. Monika Krohwinkel (Professorin für Pflegewissenschaften und Urheberin der „Fördernden Prozesspflege“)

treten die besten Schülerinnen und Schüler Deutschlands in der Pflege gegeneinander an.

Auch Niedersachsen schickte am 27.2.2015 etliche Schülerinnen und Schüler zum norddeutschen Vorentscheid nach Hamburg. In Hamburg galt es bei einer 90 minütigen Klausur die höchste Punktzahl des jeweiligen Bundeslandes zu erreichen. Vertreten waren hier in Hamburg: Schüler aus Hamburg, Bremen, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und natürlich Niedersachsen sowie vom Sanitätsdienst der Bundeswehr.

Lena von Häfen, 22 Jahre alt und gebürtige Cuxhavenerin war ebenfalls mit dabei. Nach ihrem Abitur und einem einjährigen Aufenthalt in Crystal Lake, Illionois, USA entschied sie sich für eine Ausbildung zur Altenpflegerin. Besonders liegt ihr die Gesundheit und das Wohlergehen alter Menschen am Herzen, wobei sie sowohl an der Arbeit mit Menschen als auch an medizinischen Sachverhalten großes Interesse zeigt. Zurzeit absolviert Frau von Häfen  im zweiten Ausbildungsjahr ihre Ausbildung an der mebino  Berufsfachschule Altenpflege gGmbH und den praktischen Teil bei Dr. med. Ernst-August Wilkening Pflegeheime GmbH. Mit einem Notendurchschnitt von 1,5  entschied sich Martina Hanke, die Schulleitung der mebino Altenpflegeschule, Frau von Häfen zum Bundeswettbewerb 2015 anzumelden. Am 27. Februar konnte Frau von Häfen den Vorentscheid für die Teilnehmenden aus Niedersachsen für sich entscheiden.  Mit der höchsten Punktzahl  aus Niedersachsen qualifizierte sie sich für das Finale in Berlin. Das Finale findet am 11.6.15 statt und besteht aus einer praktischen Prüfung, dem Schreiben einer Pflegeplanung sowie einem mündlichen Kolloquium. Neben dem Wettbewerbsfinale um den Titel bester Schüler in der Alten- und Krankenpflege erwartet die insgesamt 23 Finalisten aus ganz Deutschland ein tolles Programm: Neben einer Stadtrundfahrt und einem Empfang im Bundestag, dürfen sich die Finalisten auf ein gemeinsames Essen auf dem Fernsehturm freuen und (mit Sicherheit das Highlight neben der Prüfung)  ein Gespräch mit Frau Prof. Monika Krohwinkel (Professorin für Pflegewissenschaften und Urheberin der „Fördernden Prozesspflege“) und dem Schirmherrn des Wettbewerbs Herrn Siegfried Huhn (Gesundheitswissenschaftler) für den Bereich Gesundheits- und Pflegewissenschaften.

Der Träger des Bundeswettbewerbs ist der “Verein zur Förderung pflegerischer Qualität e.V.” Der Präsident des Vereins Herr Jens Frieß erläutert stolz die Ziele des Wettbewerbs:

  • die Stärkung des Ansehens des Pflegeberufes in der deutschen Gesellschaft, das Hervorheben der qualitativ anspruchsvollen Arbeit in der Pflege und Betreuung von hilfe- und pflegebedürftigen Menschen,
  • das Stärken von Werten und Fachkompetenz Pflegender,
  • das Stärken der Wahrnehmung von Bedürfnissen und Problemen hilfe- und pflegebedürftiger Menschen und ihrer Familien und
  • das Zusammenbringen vieler junger Menschen zum jugendlichen Wettstreit aus allen Teilen Deutschlands sowie
  • die Unterstützung der sich beteiligenden Alten- und Krankenpflegeschulen bei der internen Qualitätssicherung.

Der Bundeswettbewerb unterstützt die Umsetzung der „Charta der Rechte hilfe- und pflegebedürftiger Menschen (2005)“ und der „Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland (2010)“.

Die 23 Finalisten können sich nicht nur auf eine besondere Auszeichnung sondern auch auf folgende Preise freuen:

1. Preis: Pokal, Medaille mit Urkunde für die Teilnahme am Wettbewerb, eine Reise nach New York für 2 Personen im Gesamtwert von 2.000 € plus 250 € Taschengeld

2. Preis: Medaille mit Urkunde für die Teilnahme am Wettbewerb, eine Reise nach London für 2 Personen im Gesamtwert von 1000 € plus 200 € Taschengeld

3. Preis: Medaille mit Urkunde für die Teilnahme am Wettbewerb, eine Reise nach Berlin für 2 Personen im Gesamtwert von 500 € plus 150 € Taschengeld.

Frau von Häfen wird nicht nur durch intensive Lerneinheiten mit den Dozenten auf die unterschiedlichen Prüfungseinheiten vorbereitet, sondern auch durch die Begleitung nach Berlin durch ihre Klassenlehrerin Swenja Wittkopf.

Wir drücken Frau von Häfen für Berlin alle Daumen und wünschen ihr gutes Gelingen.

Weitere Informationen entnemen Sie der Seite des Niedersächsischen Kultusministerium: http://www.mk.niedersachsen.de/portal/live.php?navigation_id=1820&article_id=135835&_psmand=8

Bitte beachten Sie:
Wir sind in Hannover in neue,
größere Räumlichkeiten umgezogen.
Neue Anschrift:

Deisterstrasse 17a, 2. OG
30449 Hannover


clear